Alltagsheld der Berge

Kochen mit den Zutaten der Natur

Georg Bläuel hat die Zukunft fest im Blick. Als Juniorchef des Berghotels Tulbingerkogel will er den Familienbetrieb noch nachhaltiger gestalten, als dies schon heute der Fall ist. Seinen beiden Buben will er die Liebe zur Natur näherbringen. Stets im Bewusstsein: Jetzt ist die Zeit zum Handeln, damit seine idyllische Heimat auch weiteren Generationen erhalten bleibt.

Papa & Pionier

Der Tulbingerkogel ist ein Naturjuwel mitten im Wienerwald mit freiem Blick auf 230 Alpengipfel – Georg Bläuel lebt und arbeitet als Junior- und Küchenchef des Berghotels in dieser paradiesischen Umgebung. Um diese Pracht für seine Kinder zu erhalten, setzt er seit zwölf Jahren auf Elektromobilität.


Unterwegs mit dem CUPRA Born

„Ich bin ein sportlicher Fahrer“, beschreibt Georg seinen Stil hinter dem Lenkrad. Mit dem CUPRA Born traf er genau die richtige Wahl: Der erste vollelektrifizierte Bolide der Automarke CUPRA besticht mit seiner Dynamik, sowohl in Sachen Motorisierung als auch Design. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h benötigt der CUPRA Born gerade einmal 6,6 Sekunden. Und genau dieser „Biss“ lässt die Herzen von sportlichen Fahrern wie Georg höherschlagen. Zum Laden verwendet Georg das POWER2Go Kabel – die mobile Ladelösung von MOON. Mit dem Kabel hat Georg die Möglichkeit, überall zu laden, wo es Strom gibt. Das Einzige, was er hierfür braucht, ist eine Steckdose. Über die App können die Ladeleistung sowie eine zentrale Abrechnung des Ladevorgangs gesteuert werden.

Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, Berghotel Tulbingerkogel, MOON, Moon, CUPRA Born, E-Mobility, Elektrofahrzeug
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, Berghotel Tulbingerkogel
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, Berghotel Tulbingerkogel, MOON, Moon, CUPRA Born, E-Mobility, Elektrofahrzeug
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, MOON, Moon, CUPRA Born, E-Mobility, Elektrofahrzeug
MOON, Moon, CUPRA Born, E-Mobility, Elektrofahrzeug
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, Berghotel Tulbingerkogel, MOON, Moon, CUPRA Born, E-Mobility, Elektrofahrzeug
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, MOON, Moon, CUPRA Born, E-Mobility, Elektrofahrzeug
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, Berghotel Tulbingerkogel, MOON, Moon, CUPRA Born, E-Mobility, Elektrofahrzeug
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, Berghotel Tulbingerkogel, MOON, Moon, CUPRA Born, E-Mobility, Elektrofahrzeug
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, Berghotel Tulbingerkogel
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, Berghotel Tulbingerkogel
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, Juniorchef, Küchenchef, Berghotel Tulbingerkogel, MOON, Moon, CUPRA Born, E-Mobility, Elektrofahrzeug

Georg Bläuel

Junior- und Küchenchef


Du bist Junior- und Küchenchef im Berghotel Tulbingerkogel. Ihr führt den weit über die Grenzen des Wienerwalds bekannten Betrieb seit 71 Jahren als Familie – worauf legt ihr dabei Wert? 

Georg: Wir sind besonders stolz, dass wir eines der Urgesteine der österreichischen Gastronomie sind. Mein Großvater hat bereits damals sehr großen Wert auf Professionalität, Qualität, geschultes Personal und höfliches Auftreten gelegt, und genau das verfolgen wir bis heute weiter. Als Küchenchef achte ich besonders auf saisonale Gerichte und die Verarbeitung von Produkten aus der Region. 

Was macht für dich Lebensqualität aus? 

Georg: Ich bin gesegnet, dass ich hier auf dem Tulbingerkogel aufwachsen durfte, und freue mich, dass meine Kinder das jetzt auch erleben. Wir sind hier mitten in der Natur. Wenn ich meinen Kindern zeigen will, wie ein Holunderstrauch aussieht, muss ich nur vor die Haustüre. Wir können jederzeit in den Wald gehen, man verspürt hier oben eine irrsinnig positive Energie. Und genau das ist für mich Lebensqualität. 

Welche Maßnahmen setzt ihr in eurem Betrieb, um dieses Naturjuwel zu erhalten? 

Georg: Wir sind seit 2009 Träger des Umweltzeichens. Mein Vater hat das initiiert, meine Schwester hat es quasi vollendet. Seither feilen wir sukzessive daran, noch effizienter nachhaltig zu werden. Wir haben eine neue Hackschnitzelanlage gebaut, die Ölheizung ist dadurch verschwunden. Wir haben unseren alten Elektroofen rausgeschmissen, ihn durch einen Induktionsherd ersetzt. Das hat uns eine Stromersparnis im Wert von knapp 1.000 Euro pro Monat gebracht. Im selben Zug haben wir unseren Elektrofuhrpark erweitert, mittlerweile haben wir vier E-Autos. Unser erstes E-Auto haben wir bereits vor zwölf Jahren angeschafft. In näherer Zukunft wird noch eine Photovoltaikanlage dazukommen, eine Solaranlage haben wir bereits am Dach. Und wir schauen auch, dass wir bei den Lieferanten die Anfahrtswege so kurz wie möglich halten. Oder dass die Lieferanten so gebündelt werden, dass sie nicht so oft den Berg zu uns rauffahren müssen. 

Du bist jetzt mit einem CUPRA Born unterwegs. Wie gefällt dir das? 

Georg: Ich bin begeistert. Ich habe immer gesagt, es muss ein Elektroauto her, das Sinn und gleichzeitig auch Spaß macht. Dass ich zumindest zu den Schwiegereltern ins Waldviertel fahren kann, ohne dazwischen irgendwo anstecken zu müssen. Und das Auto darf nicht langweilig sein. Ich bin ein sportlicher Fahrer, da muss mein Auto schon ein bisschen Pfeffer haben. Und genau diese Punkte erfüllt der CUPRA Born voll und ganz. 

Als Küchenchef achte ich besonders auf saisonale Gerichte und die Verarbeitung von Produkten aus der Region.

Georg Bläuel

Mitmachen & gewinnen

Wie viel weißt du über unsere Alltagshelden und das Thema E-Mobility? Mach jetzt bei unserem Quiz mit und gewinne zwei Übernachtungen für dich und deine Reisebegleitung oder einen von vielen anderen Preisen! Werde zum Alltagshelden und lade deine Akkus wieder auf! Denn die Zukunft gehört auch dir! Wir geben Acht. Gib auch du Acht.

Tipp: Die eine oder andere Antwort findest du bei den Porträts der Alltagshelden.

Jetzt teilnehmen
Gästehaus Krenn, Pürgg, Steinach-Pürgg
Gästehaus Krenn, Stainach-Pürgg, Pürgg
POWER2Go Kabel, Kabel, POWER2Go, E-Mobility, MOON, Moon, MOON Power
VW ID.5, Moon, MOON, E-Mobility, Elektrofahrzeug
ŠKODA ENYAK, MOON, Moon, E-Mobility, Elektrofahrzeug
Tulbingerkogel, Georg Bläuel, CUPRA Born, MOON, Moon, E-Mobility, Elektrofahrzeug
Scooter, MOON POWER, Moon, MOON Alpha Two e-Scooter